Arch. Paula Baker-Laporte

informiert über gesundes Bauen in den USA

Arch. Paula Baker-Laporte

Darüber sprechen wir:

Kurzer Hinweis : Die deutsche Übersetzung dauert länger als geplant. Wird bei Kauf des Kongresspakets nachträglich hinzugefügt. Für kostenfrei und online ansehen jetzt, als Unterstützung zum Verstehen die folgende PDF bitte herunterladen. https://gesund-wohnen-bauen-sein.de/wp-content/uploads/2020/11/baker-laporte-presentation-online-kongress-gesund-wohnen-bauen-sein-de.pdf
Interessant und Mut machend: Auch in Amerika hält die baubiologisch-ökologische Bauweise seit Jahren Einzug. Wenn auch mit einem anderen Kontext finden sich Menschen aus den gleichen Bedürfnissen heraus und bauen zusammen mit natürlichen Baustoffen – wenn auch noch nicht immer.
In den USA wie bei uns sind Unsicherheit und Angst, ob das Projekt finanziert werden kann, ob es gelingt, … nicht zu unterschätzende Faktoren. Doch wenn wir diese Erde uns als menschengerechten Lebensraum erhalten wollen, dann brauchen wir Mut, um den Übergang zu vollziehen in eine kooperative Welt des Miteinander, in der Menschen sich bewusst sind, dass nur ein Bauen im Einklang mit der Natur unserer Gesundheit dient. Und noch etwas hilft zu wissen: ein Mensch aus Deutschland, hat durch das Weitergeben seines Wissens mitgeholfen, das die Baubiologie in Amerika bekannt wurde. Wissen über gesundes Bauen verbreiten, das ist auch das Interesse aller Mitgestalter dieses Kongresses.
Interesting and encouraging: In America, too, ecological building methods have been gaining ground for years. Even if in a different context, people with the same needs find their way out and build together with natural building materials - even if not always. In the US, like here, uncertainty and fear as to whether the project can be managed, whether it will succeed, are factors that should not be underestimated. But if we want to keep this earth as a fair place to live, then we humans need courage to make the transition to a cooperative world of togetherness in which people are aware that building in harmony with nature is only good for our health. And something else helps to know: a person from Germany helped by passing on his knowledge that building biology became known in America. Spreading knowledge about healthy building is also in the interest of all those involved in organizing this congress.

BIOGRAFIE

Arch. Paula Baker-Laporte

Paula Baker-Laporte FAIA, Architect- Ashland, Oregon absolvierte

- 1978 die University of Toronto, School of Architecture, und

- 1995 das International Institute of Bau-Biologie and Ecology.

- 2007 wurde sie in das College of Fellows des American Institute of Architects gewählt.

- Seit 1986 leitet sie ein weitreichendes preisgekröntes Architekturbüro in Santa Fe, New Mexico, und lebt und arbeitet heute in Ashland, Oregon. Paulas eigene Erfahrungen mit multiplen chemischen Empfindlichkeiten in den 1980er Jahren waren der Anstoß für ihre Suche nach gesünderen Bauweisen, die zu ihrer beruflichen Spezialisierung auf Bauen für die Gesundheit auf der Grundlage der Prinzipien der Baubiologie geführt hat. Ihre Firma hat viele Projekte für hochsensible Menschen entworfen, spezifiziert, verwaltet und diese beim Bauen beraten. Sie hat an verschiedenen alternativen Gebäudehüllensystemen gearbeitet, darunter leichter Strohlehm, Lehmziegel, Bimsbeton, Stampflehm, Porenbeton und Holzisolierung.

- Seit 1992 widmet sich Paula in ihrem Büro den Grundsätzen umweltverträglicher und gesundheitsfördernder Architektur, und ihr Büro ist weiterhin führend in den Bereichen gesundes und natürliches Design sowie Design und Beratung für chemisch empfindliche Personen.

- 2005 wurde sie in der Juli/August-Ausgabe von Natural Home zu einer der 10 besten grünen Architekten ihres Landes gewählt.

Paula hat in den USA und Kanada zahlreiche Vorträge zum Thema gesundes und ökologisches Design gehalten, gelehrt und veröffentlicht. Sie ist die Hauptautorin von Prescriptions for a Healthy House, 1st,-3rd edition, (New Society Publishers 2008) und zusammen mit Ehemann Robert Laporte Co-Autorin von EcoNest: Creating Sustainable Sanctuaries of Clay, Straw and Timber, (Gibbs Smith, 2005). Sie ist Mitautorin mehrerer anderer Bücher.

Seit unterrichtet für das International Building Biology Institute USA. Ihre Bücher sind in ihrem Shop erhältlich: https://www.econestarchitecture.com/shop

Gemeinsam haben Paula und ihr Mann Robert das EcoNest®-Hauskonzept entwickelt. EcoNest-Projekte wurden in ganz Nordamerika gebaut und in mehreren Büchern vorgestellt, darunter „Designing your Natural Home“ von David Pearson, „Green by Design“ von Angela Dean, „Sustainable Residential Interiors“ von Associates III und „Space Matters“ von Katherine Cox sowie in landesweit veröffentlichten Zeitschriften wie „Natural“. Home, Fine Homebuilding, Residential Architect, Organic Style Magazine, Yoga Journal, Inspired House und Ultimate Home.

www.buildingbiologyinstitute.org
www.paulabakerlaporte.com
www.econest.com

 

Paula is an architect, Fellow of the American Institute of Architects, Building Biologist, author, healthy building consultant and educator. Graduating from the University of Toronto School of Architecture in 1978 and from the Institute of Building Biology and Ecology in 1994, Paula founded her own award-winning architectural practice in Santa Fe, New Mexico in 1986-2009 and founded EcoNest Architecture Inc. in Ashland Oregon in 2010. Paula's first-hand experience with Multiple Chemical Sensitivities in the 1980’s was the impetus behind her search for healthier ways to build that has resulted in her unique architectural practice with a specialty in construction for health based on the principles of Building Biology. Her firm has designed, specified administered and consulted on the construction of many projects for the sublimely sensitive and has worked in various alternative building envelope systems including, light straw clay, adobe, pumice-crete, rammed earth, Aerated Autoclaved Concrete, and Wood Insulated Concrete Forms. Paula has lectured, taught, and published extensively on the topic of healthy and ecological design. She has been developing and teaching courses for the International Building Biology Institute USA since 2008. Her books are available in your shop: https://www.econestarchitecture.com/shop

Vielen Dank an Nurgül Ece, die das Interview führte.

Dipl.-Ing. Nurgül Ece,
Architektin und Baubiologin dolmetscht das Gespräch mit Paula Baker-Laporte,
1992 – 1999 Architektur, Diplom, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen
1995 – 1996 Stipendiatin DAAD Yildiz Technical University, Istanbul
1999 – 2001 Mitarbeit Rekus + Co, Düsseldorf
2001 – 2002 Freischaffend, Istanbul
2002 – 2012 Mitarbeit HPP Architekten, Düsseldorf
2012 – 2015 Büroleitung HPP International in Istanbul
2015 – 2017 Freischaffende Fachbuch-Autorin, Düsseldorf, Buch „Baubiologie. Kriterien und architektonische Gestaltung“
2017 – 2019 Mitarbeit arch.id GmbH, Berlin
2020 Gründung nea – nurture architecture, freie Architektin mit Zusatzqualifikation Baubiologie IBN und Energieberatung

www.ne-arch.de

Du möchtest dauerhaft Zugang
zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Gesund wohnen - bauen SEIN - Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Symboldarstellung für digitalen Download

1 Kommentar

  • Ich freue mich schon auf die Präsentation mit Untertiteln, damit wir alle diese wunderbaren Ausführungen auch richtig folgen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 − zwölf =