Dipl.-Ing. Michael Reisinger

nicht alles, was gelehrt wird, funktioniert

Dipl.-Ing. Michael Reisinger

Darüber sprechen wir:

Vom Passiv- zum Aktivhaus. Spannend, mit welchen Gedanken und Werten Bauwillige zu ihren Planern kommen. Michael Reisinger hört sich nicht nur an, welche Vorstellungen Menschen haben, die bauen oder sich neu einrichten wollen, er hört auch auf die Bedürfnisse dahinter, die allzu oft unerkannt bleiben. Dann beginnt ein gemeinsamer Entwurfs- und Bauprozess, der für alle Beteiligten lehrreich ist und bei dem sich jeder selbst ein Stück mehr erkennt und damit wachsen kann.
Am Ende entsteht ein individuelles gesundes Zuhause, welches das eigene Wohl genauso wie das der Natur berücksichtigt.
Michael arbeitet am liebsten mit Bauherren und Firmen zusammen, die sich ganz bewusst auf einen tiefen Lernprozess einlassen und lieber kooperieren als konkurrieren, die trotz der großen Herausforderungen in der Baubranche, vielleicht auch trotz wenig Kenntnis vom baubiologisch-ökologischen Bauen, sich ein eigenes gesundes Zuhause erschaffen wollen und die ganz bewusst in Selbst-Verantwortung gehen. „Sich einlassen auf das, was da entstehen will“.

BIOGRAFIE

Dipl.-Ing. Michael Reisinger

Dipl.-Ing. (FH) Michael Reisinger,
geb. 1967 in Meißen/Sachsen
1987- Berufsausbildung zum Baufacharbeiter mit Abitur, Abschluss
Nachdem Michael Reisinger praktische Erfahrungen auf verschiedenen Baustellen und bei Auslandsmontagen, u. a. in der ehemaligen Sowjetunion gesammelt hatte, studierte er an der HTW Dresden Bauingenieurwesen und schloss 1994 mit Diplom ab.
Seit 1992 arbeitete er in verschiedenen Büros als Ingenieur und Architekt, bis er 1996 sein eigenes Büro gründete und folgende Leistungen anbietet:
• Statik, Energiepässe, 3D-Visualisierungen (mit Partnerbüros)
• Selbstbau - Betreuung
• gutachterliche Tätigkeit für Gebäudeschäden
• Bauplanung und Baubetreuung mit Intensivberatungen ausschließlich für baubiologische Bauweisen (Neubau und Sanierung)
• energetische Gesamtlösungen
• regionsunabhängige kompetente Beratungen zu Massiv-, Fachwerk-, Holzrahmen- und Lehmbauweisen im Niedrigenergie- sowie Passivhausstandard
• Beratungen zu Schimmelpilzsanierungen sowie zu richtigem Lüftungsverhalten

Die gesundheitliche Unbedenklichkeit der Baustoffe besitzt für Michael Reisinger höchste Priorität. Er achtet auf konstruktiven Holzschutz, den kapillaren Wasserdurchgang, Diffusionsverhalten und baut Häuser ohne Drainage, um sie trocken und warm zu halten. Feuchteschutz hat Vorrang vor Wärmeschutz.
Damit Nutzer sich in ihrem Zuhause wohlfühlen, entwickelt das Planungsteam mit den Bauwilligen gut durchdachte und flexibel gestaltete Grundrisse. Einfühlsam wird auch die Gestaltung der raumumschließenden Flächen mit den zukünftigen Nutzern abgestimmt und Oberflächenmaterialien ausgewählt, deren Strukturen und Farbgebung das Leben positiv unterstützen.

www.gesundes-bauen.com

Zur Probe wohnen:
Hier findest Du 3 Objekte zu Deiner Auswahl:
https://www.gesundes-bauen.com/aktuelles/zur-probe-wohnen/

Du möchtest dauerhaft Zugang
zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Gesund wohnen - bauen SEIN - Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Symboldarstellung für digitalen Download

1 Kommentar

  • Es ist eine Freude die Überlegungen eines ausgebildeten Baubiologen nach IBN in der Funktion eines bauausführenden (beratenden) Architekten zu hören.
    Gerade mit dem Einsatz von Blähton mit dem Handelsnamen „Liapor Ground“ bei uns in Österreich bekannt, kann kostengünstig die Parimeterdämmung außen und innen durchgeführt werden.
    DANKE für dieses Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × zwei =