GESUND wohnen – bauen – SEIN

SELBSTWIRKSAM
Mensch und Natur heilen

DEN ÜBERGANG MEISTERN

 

Dipl.-Ing. Zsuzsa Baintner

Architektin, Baubiologin, Geomantin prüft und berät aus dem Herzen

The video is embedded by Vimeo. The data protection declarations of Vimeo apply.
Abschlusssymposium
Zukunftssymposium

Darüber sprechen wir:

Zukunft gibt es nur mit der Natur. Ein Garten für Herz und Seele, für Körper und Geist. Ein Haus mit Baustoffen der Natur, eine Stadt ohne Autos. Die uns angeborenen Bedürfnisse menschgerecht, im Einklang mit der Natur erfüllen – das ist der Weg in eine lebenswerte Zukunft. Organische Architektur – das ist für Zsuzsa Architektur der Zukunft Die organische Architektur hat mehrere Bedeutungen: der Baukörper ähnelt den Formen der Natur; eine abstrahierte pflanzliche Geometrie wird verwendet; Innen- und Außenwelt werden miteinander verbunden; abgerundete Leibungen bei Fenstern und Türen ergeben ein intressantes Licht-Schattenspiel, wie in der Natur; ökologische naturbelassene Materialien werden benutzt. Nie waren diese Sichtweise und diese Konzeptionen so aktuell und wichtig, wie es heutzutage ist. Diese Gedanken hat erstmal Frank Lloyd Wright (1867-1959) in seiner Architektur beachtet und verwirklicht. Sein Ziel war ein zukunftsfähiges/ nachhaltiges Ökosystem zu behalten. Er hat die Natur beobachtet und bei den Entwürfen seiner Gebäude nachempfunden. Ihm war es auch sehr wichtig, ein zur Person angepasstes Haus zu entwerfen, das sollte die Seele des Besitzers widerspiegeln. Die Form und die Funktionalität haben bei ihm eine Einheit gebildet. Seine Leitlinien waren: das Gebäude soll „aus seinem Platz herauswachsen“, seine Farben sollen aus der Natur stammen und es soll ehrlich und liebevoll sein. So werde die Architektur lebendig und diene Mensch und Umwelt. In Ungarn sind auch zwei berühmte Architekten, die in diesem Sinne ihre Gebäude erschaffen haben: Károly Kós (1883-1977) und Imre Makovecz (1935-2011). Die wollten auch „zur Natur zurückkehren“ und ihnen ist es sehr gut gelungen mittels Formen, Farben, Baustoffen. Es sollte heute auch der Leitfaden sein, aber nicht nur in der Architektur, sondern in allen Lebensbereichen. Die Natur soll unser Vorbild sein und den Naturgesetze soll gefolgt werden. Das ist unsere Zukunft.

BIOGRAFIE

Dipl.-Ing. Zsuzsa Baintner

LEBENSPHILOSOPHIE

Bereits seit meiner frühen Kindheit bin ich sehr naturverbunden und versuche eine möglichst an der Natur orientierte Lebensweise zu verwirklichen. Auch ein nachhaltiger und bewusster Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen hat für mich eine hohe Priorität.

Hinsichtlich des Lebensraumes ist es ebenfalls maßgeblich, möglichst natürliche und wohltuende Wohnbedingungen zu schaffen damit Gleichgewicht von Mensch, Raum und Umwelt wieder hergestellt wird. Nach meinem erfolgreich absolvierten
Architekturstudium und einigen Jahren Berufserfahrung war ich zunächst in Elternzeit bis ich schließlich meine Leidenschaft gefunden habe: die Baubiologie. Mein Wissen habe ich auf den benachbarten Gebieten Baubiologische Raumgestaltung, Energieberatung und Geobiologie erweitert.

Seit 2010 führe ich erfolgreich im Unterallgäu meine Baubiologische Beratungsstelle (IBN). Ich verfüge über eine hohe fachliche Kompetenz und moderne Messtechnik zur Problemlösung bei Schadstoffen, Wohngifte, Strahlungen, Schimmelpilzen und weiteren biologisch riskanten Umwelteinflüssen.
Mein Ziel ist es, durch meine Beratung, Dienstleistungen und empfohlene Maßnahmen das Gleichgewicht von Mensch, Raum und Umwelt wiederherzustellen um Ihr Befinden und Ihre Lebensqualität zu verbessern und Ihre Gesundheit zu schützen.

Zudem ist es mir wichtig, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden in meine Arbeit einzubauen, die ich mir durch regelmäßige Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen aneigne und vertiefe.

Beruflicher Werdegang
1975-1980 Architekturstudium an der Budapester Technischer Universität, Diplom als Dipl. Ing Architektin
1980-1983 Angestellte als Architektin in Bergbau Institut in Budapest
1983-1992 Freie Architektin
1993-2007 Erziehungsurlaub mit drei Kindern
2007-2009 Fernlehrgang Baubiologie IBN mit Abschluss
Seit 2009 eigene Baubiologische Beratungsstelle
2009 IBN-Basis Seminar „Standard Baubiologische Messtechnik“
2010 Ausbildung zur Baubiologische Raumgestalterin IBN
2011 Praxisseminar Sanierungsworkshop IBN in Loheland Wiesenhaus
2011 Ausbildung zur Energieberatung bei eza!
2014 Fachseminar eza! Effizienzhäuser KfW-konform
2015 Praxis Seminar AIR Analytik Institut Rietzler GmbH, Inneraumprobenahme
2015 Schulungsseminar Quellensuche und Qualitätssicherung Innenraumschadstoffe I-II
2015 Fachseminar ProCrea Lehmbau Stoffe
2017 HF-Breitbandmessungen Workshop Iphofen Messtechnik
2017 Einführungskurs Geomantie Axis Mundi
2017-2019 Ausbildung zur Geobiologischen Beraterin bei Forschungskreis für Geobiologie Dr Hartmann
2019 Yin-Yang Workshop, Forschungskreis für Geobiologie Dr Hartmann
Von 2020 Weiterbildung in Geruchsprüfung, Verband Baubiologie
2021 Aufbaukurs I. Felder, Wellen, Strahlung
2022 Ausbildung zur Sachkundigen für Schimmelsanierung und Sachkundigen für Abdichtung und Feuchtesanierung erdberührter Bauteile TÜV
2022 Seminar EMF Messplätze Iphofen Messtechnik

https://www.baubiologie-baintner.de/

Mitglied im Forschungskreis für Geobiologie Dr. Hartmann e.V. www.geobiologie.de

Du möchtest dauerhaft Zugang
zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Gesund wohnen - bauen SEIN - Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

17 − 14 =