Gyan Schneider

Gewollte sinnliche Raumwahrnehmung

Gyan Schneider

Darüber sprechen wir:

Wie oft führt der immaterielle Aspekt von Architektur bei Wohngemeinschaften oder Partnern zu einem hoch emotional ausgetragenen Streit! Planer und Bauwillige unterschätzen regelmäßig den subjektiven Anteil der nicht zu leugnenden Objektivität von Schönheit. Gyan Jürgen Schneider nimmt uns mit in die Welt der Farben und Putze. Er erklärt den Unterschied zwischen toten Farben, „von denen nichts zurück kommt“, mit denen unsere Sinnesorgane nicht in Resonanz gehen bzw. die Zellstress verursachen und solchen Farben, die unsere Sinne anregen, unsere innere Lebendigkeit unterstützen. Es mag mystisch klingen, doch wer kennt das nicht: Wir haben Lieblingsfarben, fühlen uns in schwarz-weißen Räumen wohl oder nicht, brauchen eine kräftige rote Wand oder eine changierte gelb-ocker-farbige und wissen nicht warum. Das herauszufinden und dann die eigenen Räume genau so zu entwerfen und zu gestalten, dass sie lange Freude bereiten, das Gesundsein fördern und den ökologischen Aspekt beachten, dabei hilft Gyan Schneider Bauwilligen.

BIOGRAFIE

Gyan Schneider

Gyan-Jürgen Schneider lebt seine Berufung. Als Maler und gelernter Raumgestalter absolvierte er den Fernlehrgang Baubiologe beim IBN. Bei seinen Aufenthalten im asiatischen Kulturkreis, vorrangig in Indien, eignete er sich umfangreiches Wissen über Farben, Raumgestaltung und das Interagieren zwischen Raum und Mensch an.
Gyan Schneider ist tätig als Seminarleiter, freier Mitarbeiter des Instituts für Baubiologie und Nachhaltigkeit (IBN), Feng Shui Berater Baubiologische Raumgestalter und führt als Firma handwerkliche Raumgestaltungsleistungen aus, dabei u. a. auch Schimmel-/Schadstoffsanierungen.
Er pflegt einen sinnlichen, praktischen und künstlerischen Ansatz auf der Grundlage von Farbenlehren, wie etwa am Bauhaus entwickelt wurden. Dabei geht es um physiologische, psychologische und räumliche Farbwirkungen in Verbindung mit Lichtgestaltung.
Ende Mai 2022 lädt er im Rahmen der Weiterbildungsveranstaltungen des IBN beispielsweise zum Seminar ‘Licht, Farbe und Gestaltung’ ein. Mit dabei sind auch Tanja Knura, Innenarchitektin und Lichtplanerin und Jan de Boon, ein erfolgreicher anthroposophischer Farbgestalter.

www.innenraum.de

https://baubiologie.de/seminare/weiterbildung-raumgestaltung/
Dachverband Lehm e.V.
www.fachwerk.de

Du möchtest dauerhaft Zugang
zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Gesund wohnen - bauen SEIN - Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Symboldarstellung für digitalen Download

2 Kommentare

  • Regina Mathiszig

    Sehr sehenswertes und interessantes Interview ! Es gibt so viele Aspekte zum Thema Farbe und Innenraum-Oberflächen. Hier kommt auch besonders der ökologische Gedanke zur Sprache. Vielen herzlichen Dank, auch an Anke Plehn !

  • Herrliches Interview!
    Ein Bonmot dazu: Ein Einrichtungsberater kommt in einen Raum und sieht eine Wand in roter Farbe. Die Hausfrau zieht ihn zur Seite und sagt: Diese Farbe muss weg, die hat die vorherige Freundin meines Mannes ausgesucht!

    DANKE für die Ausführungen von Herrn Schneider!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig − 17 =