Journalist Klaus Scheidsteger

journalistisch die Hintergründe erhellen

Journalist Klaus Scheidsteger

Darüber sprechen wir:

Es gibt Dinge, die man nicht glauben will, weil sie Konsequenzen haben, die das ganze Leben verändern. Manchmal verhindert Angst, den Fakten zu glauben, manchmal ist es mangelndes Vorstellungsvermögen, dass das Leben viel reicher und schöner sein kann, trotz eines Verzichts auf das, woran wir mit aller Vehemenz festhalten wollen.
Klaus Scheidsteger, Journalist und Filmemacher gehört zu den Pionieren, deren Erkenntnisdrang größer ist als die Angst und der genug Phantasie besitzt, um sich vorstellen zu können, dass wir technische Entwicklungen nutzen können, ohne uns selbst und die Natur damit zugrunde zu richten.
Im Video berichtet er von seiner Suche nach der Wahrheit und den Lösungen.
Sein WARUM führte ihn zu anerkannten Wissenschaftlern, Ärzten, zu Verbraucherorganisationen und Vereinen, die ergebnisoffen unabhängig zu den Auswirkungen technischer Felder, Wellen und Strahlung auf die Biologie von Mensch und Natur forschen. Er traf sich mit Menschen, die ihm halfen, in die Verflechtung von Industrie und Politik Einblick zu bekommen und die Mechanismen der Infopolitik zu verstehen.
Im Interview reiht er Fakten an Fakten, lässt Menschen zu Wort kommen, die aus ihrer Sicht zu den gleichen Erkenntnissen kamen und davor warnen, den Beteuerungen und Verharmlosungen von Politik und Wirtschaft Vertrauen zu schenken.
Danke Klaus für dieses informative, erhellende Interview! Die aufgezeigte riesengroße berechtigte Sorge um unsere Kinder und Enkel, um alles Leben auf dieser Erde berührt und zeigt den enormen dringenden Handlungsbedarf auf.

Aufgrund der schlechten Internetverbindung sind die im Interview eingeblendeten Video-Ausschnitte und Trailer kaum zu verstehen. Deshalb können diese hier noch einmal angesehen werden:
- Wissenschaftler besorgt um das Hirn und die Entwicklung von Kindern in Kitas und Schulen HIER
- Lothar Moll mit einem Appell an die Politiker HIER
- Dr. Petra Wiechel beim internationalen Symposium Biologische Wirkungen des Mobilfunks HIER
- Klaus Buchner, Statement zu ICNIRP, Internationale Tagung Mainz, Kurfürstliches Schloss HIER
- Trailer zu dem Dokumentations-Film THANK YOU FOR CALLING

Links zu Informationsquellen, die im Interview angesprochen wurden:
www.kompetenzinitiative.com – u. a. gibt es hier das Weißbuch „Elektromagnetische Felder, Impulse für die gesundheits- und umweltverträgliche Gestaltung des technologischen Fortschritts im Bereich Mobilfunk/5G“
Europäische Akademie für Umweltmedizin e. V. - gemeinnütziger Verein zur Förderung von Forschung und Praxis der klinischen Umweltmedizin auf europäischer Ebene. www.europaem.eu.
Dr. Petra Wiechel vom Swiss Mountain Clinic: https://www.swissmountainphoenix.com/start-deutsch/
www.eliant.eu „Gesund aufwachsen in der digitalen Welt“ Experten-Team zeigt Konsequenzen für das Hirn der Digitalisierung bei Kindern und Jugendlichen und Lösungswege.
https://www.diagnose-funk.org/aktuelles – Webinar 17 zu Digitaler Transformation
Noch in Arbeit:
„Bienensterben & Baumsterben rund um Bad Liebenzell im Nordschwarzwald – die Arbeit der dortigen Bürgerinitiativen“

BIOGRAFIE

Journalist Klaus Scheidsteger

Klaus Scheidsteger, Jahrgang 1954, studierte Journalistik mit Nebenfach Politik an der Universität Dortmund und arbeitete als Reporter beim WDR.
Er lebt in Frankreich und Österreich und ist als Produzent diverser Industriefilme und als Medienberater tätig.
1985 gründete er seine eigene TV-Produktionsfirma mit den Schwerpunkten News, Reportage, Dokumentation; war tätig als Autor, Produzent und Dienstleister für alle großen Sender, Schwerpunkt ab Ende der 90er Jahre: ARTE.
Erste Recherchen zum Thema Mobilfunk mündeten 2004 in eine 50-minütige Auftragsproduktion des Senders France2, „Portables en accusation“, die 2006 ausgestrahlt wurde.
Weitere Recherchen zu laufenden Verfahren in den USA führten zur Produktion des
Kino-Dokumentarfilms und des gleichnamigen Buches „Thank you for calling“

Kurz zum Film THANK YOU FOR CALLING: Mobiltelefonie hat sich weltweit in kürzester Zeit als unersetzliche Kommunikationstechnologie durchgesetzt. Ähnlich wie beim Rauchen können sich mögliche fatale Folgen jedoch erst nach Jahrzehnten der konstant erhöhten Strahlungseinwirkung zeigen. Die Dokumentation THANK YOU FOR CALLING von Klaus Scheidsteger führt den Zuschauer hinter die Kulissen der internationalen Forschung, des Industrie-Lobbyismus sowie aktuell laufender Schadensersatz-Prozesse in den USA, die medial weitgehend unbeachtet bleiben. Der Film zeichnet Verschleierungstaktiken der Mobilfunkindustrie nach und begleitet den Kampf einiger Wissenschaftler, die seit Jahren auf diesem Gebiet forschen, aber erst seit kurzem wirklich Gehör finden. Ziel dieses Doku-Krimis ist es, dass sich die weltweit über fünf Milliarden Handynutzer ein eigenes, objektives Bild der aktuellen Forschungslage machen können, das nicht von der Industrie gefärbt ist. Trailer. Ein weiterer Film „Die gesundheitlich Wirkung der Mobilfunkstrahlung – Faktencheck“ von Lothar Moll und Klaus Scheidsteger bietet Einblick in die gesundheitlichen Auswirkungen der Mobilfunkstrahlung, die sich deutlich von der industriell-politischen Darstellung unterscheidet. Man erfährt, aufgrund welcher neuesten, internationalen und unabhängigen Studien und Nachweisen aus der Wissenschaft die Mobilfunkstrahlung als so gefährlich eingestuft wird und wird informiert über ihre weitreichenden Folgen. Hier der Trailer (https://faktencheck-mobilfunkstrahlung.de/de/trailer/) oder auf YouTube ein Interview von Robert Cibis mit Klaus Scheidsteger https://www.youtube.com/watch?v=hL9pzrCQRcs, der die relevanten und aktuellen Fakten aus Wissenschaft und Forschung über die Risiken der Mobilfunkstrahlung dokumentiert: https://www.rubikon.news/artikel/die-verschwiegene-gefahr

Du möchtest dauerhaft Zugang
zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Gesund wohnen - bauen SEIN - Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Symboldarstellung für digitalen Download

2 Kommentare

  • Die Botschaft ist klar.
    Wie schaut es aber in der Wirklichkeit aus?
    Ich machte einen Rundruf bei einigen Elektrikern in unserer Umgebung. Kein einziger hatte geschirmte Kabel auf Lager!
    Auf die Frage warumm? kam die Antwort, es fragt niemand danach.
    Meine weiteren Recherchen ergaben, dass in Büros mit vielen Computern und sonstigen elektronischen Geräte sehr wohl die Installation mit geschirmten Kabeln vorgenommen wird!
    Hoppla – wo leben wir?

    • Anke Plehn

      Die Erfahrung kann ich bestätigen. Es gibt kaum Elektriker, die wissen, was eine nach baubiologischen Kriterien ausgeführte Elektroinstallation ist. Doch auch bei Architekten und Ingenieuren ist dies eher unbekannt. Was hilft? Dieser Kongress soll Wissen vermitteln und damit Bauwilligen Mut machen, bei Architekten, Fachplanern und Handwerkern einzufordern, was für ihre Gesudnheit wichtig ist. Ebenso sind Planer und Ausführende gefragt, sich auf dem Gebiet der Baubiologie weiterzubilden. Die Nachfrage steigt, je extremer unser Lebensraum von dem ursprünglich von der Natur gegebenen abweicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × fünf =