Prof. Dr. Ing. Wilfried Kühling

sorgt für gesunde Raum- und Umweltplanung

The video is embedded by Vimeo. The data protection declarations of Vimeo apply.

Darüber sprechen wir:

Wie kann ich für meine Gesundheit vorsorgen, wenn der Staat versagt? Welche Möglichkeiten gibt es für Kommunen und Planer auf dem Gebiet ihrer Gemeinde die Belastung gesundheitsgefährdender technischer Strahlen und Felder zu minimieren? Ist es realistisch, die gesetzlich verankerte Unverletzbarkeit der Wohnung vor schädlichen Einflüssen von außen zu schützen, ohne dass wir auf Handy und Computer verzichten müssen? Da es z. B. für Lärm und Feinstaub rechtliche Vorgaben zur Vorsorge gibt, sollte das Rechtsprinzip der Vorsorge auch für Mobilfunk und andere technische Strahlung gelten. Prof. Wilfried Kühlung erklärt die Faktenlage und zeigt Wege auf, wie dies umsetzbar ist und auch schon praktiziert wird. Wer mehr zum Thema wissen will, kann sich die Broschüre Heft 13 „5G/MOBILFUNK DURCH GESAMTRÄUMLICHE PLANUNG STEUERN“ von Wilfried Kühling bei der Kompetenzinitiative e. v. https://kompetenzinitiative.com/broschuerenreihe/ kostenlos herunterladen.

BIOGRAFIE

Prof. Dr. Ing. Wilfried Kühling

Prof. Dr. Ing. Wilfried Kühling
- Studium der Raumplanung an der Universität Dortmund, Diplomprüfung 1979.
- Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät Raumplanung,
- 1985 Promotion zum Dr.-Ing.
- 1986 bis 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter
- Aufbau und Leitung des Sachgebietes Umweltplanung im Amt für Umweltschutz der Stadt Wuppertal.
- ab1993 wissenschaftlicher Angestellter der Universität Dortmund; Habilitation 1998.
- seit 1996 Professur Raum- und Umweltplanung am Institut für Geowissenschaften und Geographie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Ehrenamtliche Tätigkeiten:
- langjähriger Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des BUND und Mitglied im Bundesvorstand des BUND.
- Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie (DGUHT), Würzburg (Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats)
- Gesellschaft für Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP e.V.), Hamm (Mitglied des Beirats und Gründungsmitglied)
- Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Hannover (Korrespondierendes Mitglied)

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsgebiete
- Raum- und Umweltplanung: Bewertungsverfahren und vorsorgeorientierte Bewertungsmaßstäbe in der Umweltplanung: Ansätze zu Theorien und Modellen einer nachhaltigen Raumentwicklung.
- Umweltverträglichkeitsprüfung: Entwicklung von Verfahren zur Inwertsetzung von Umweltqualität, z. B. über Umweltqualitätsziele und –konzepte, Methoden und Verfahren zur Umweltbewertung
- Forschungsarbeiten und Gutachten zu Problemen der regionalen und kommunalen Planungspraxis sowie zu Genehmigung- und Planfeststellungsverfahren.
- Theorien und Modelle zur nachhaltigen Raumentwicklung
- Umweltauswirkungen neuer Technologien

Wilfried Kühling

Mehr über die Auswirkungen des Mobilfunks und zu Möglichkeiten des Selbstschutzes finden Sie bei diagnose:funk, der unabhängigen Umwelt- und Verbraucher-Organisation unter https://www.diagnose-funk.org/.
Sehr zu empfehlen als kurze aktuelle Zusammenfassung, die Webinaraufzeichnung von Peter Hensinger, zweiter Vorsitzender von diagnose:funk: https://www.diagnose-funk.org/aktuelles/artikel-archiv/detail&newsid=1765
https://kompetenzinitiative.com/wp-content/uploads/2021/01/Magazin_final_web.pdf

Wichtig, besonders für Kommunen:
Weißbuch ‚Elektromagnetische Felder‘: Impulse für die gesundheits- und umweltverträgliche Gestaltung des technologischen Fortschritts im Bereich Mobilfunk/5G
Autoren: Prof. Wilfried Kühling und Peter Ludwig
Info: https://www.diagnose-funk.org/aktuelles/artikel-archiv/detail?newsid=1816
Download: https://www.diagnose-funk.org/download.php?field=filename&id=496&class=DownloadItem

Auswahl an Veröffentlichungen
- Kühling, W. (2012): Mehrfachbelastungen durch verschiedenartige Umwelteinwirkungen. In: Bolte, G. et al.: Umweltgerechtigkeit. Chancengleichheit bei Umwelt und Gesundheit: Konzepte, Datenlage und Handlungsperspektiven. Bern: Hans Huber. S. 135-150, [ISBN 978-3-456-85049-8]
Hier der Beitrag als PDF-Datei: Kuehling_Mehrfachbelastungen_korr.pdf (254,5 KB) vom 30.04.2012
- Kühling, W. (2012): Konkretisierung der Vorsorge vor magnetischen Wechselfeldern bei der UVP für Hochspannungs-Freileitungen und Erdkabel. In: UVP-Report 25 (5), 2011, S. 270-275 [ISSN 09330690]
- Hildmann, C.; Kühling, W. (2009): Nano-Partikel in der Umwelt: Neuartige Wirkungen auf Ökosysteme? In: UVP-Report 24 (3), 2010, S. 131-138 [ISSN 09330690]
Der Artikel als PDF-Datei: 131 Hildmann.pdf (298,8 KB) vom 21.04.2011
Weitere Veröffentlichungen unter: https://www.geo.uni-halle.de/nala/mitarbeiter/kuehling/

Du möchtest dauerhaft Zugang
zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Gesund wohnen - bauen SEIN - Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Symboldarstellung für digitalen Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × fünf =