GESUND wohnen – bauen – SEIN

SELBSTWIRKSAM
Mensch und Natur heilen

DEN ÜBERGANG MEISTERN

 

Claudia Rhein

einfach leben – im Achtsamland

The video is embedded by Vimeo. The data protection declarations of Vimeo apply.
Abschlussgespräch 2023

Darüber sprechen wir:

Draußen entsteht was innen lebt.
Wenn wir anerkennen, dass wir es sind, die die Erde immer lebensfeindlicher, menschenunwürdiger gestalten, also dass wir uns selbst den Lebensraum zerstören, dann erkennen wir gleichsam, dass wir es sind, die dieses Handeln stoppen können.

Claudia Rhein zeigt uns, welches Leben auf uns wartet. Eine oft schmerzhaft erfahrene Kindheit stärkte in ihr den Willen nach einem freien Leben, nach selbstbestimmtem und bewusstem Tätigsein.
Die Begegnung mit Pferden half ihr das Schlimme in ihrem Leben zu wandeln und das Prinzip des guten Lebens, das Naturgesetz der Fülle zu erkennen: Immer mehr geben als nehmen.
Mit der Selbstbefreiung von Ängsten und mit dieser Anerkenntnis wandelt sich alles. Das ganze Leben wird freudiger, sinnerfüllter, einfacher, auch wenn sich ständig neue Herausforderungen zeigen.
Claudia zeigt Dir, wie Du daran wächst. Eine wunderbare Hilfe bietet Sie Dir mit den 8 Samen für Dein Wachstum.
Sie sprüht vor Lebenslust und Tatendrang, kennt aber auch Rückschläge und die oft herausfordernde Schule einer Gemeinschaft.

Lass Dich mitreißen und freu Dich auf eine einfache, aber lebenswerte lebendige Welt.

Erlebe auch Claudia beim Abschlussgespräch am Ende des Kongresses!

BIOGRAFIE

Claudia Rhein

Claudia Rhein
Resilienz nennt man es heute. In meiner Kindheit sagte man: Stehaufmännchen. Das war ich. Was auch geschah, ich fiel hin, schüttelte mich (heute sagt man dazu Krone richten) und stand wieder auf. Jedes Mal um eine Erfahrung reicher und im Training gewachsen.
Was immer ich erlebt habe, es landete durch dankbares Annehmen oder tiefes Vergeben in meiner Schatztruhe der reichen Erfahrungen.
Das scheinbar Negative, der „Scheiß des Lebens“ landete auf dem inneren Komposthaufen. Dort – in Ruhe, Zeit und göttlicher Liebe – verwandelte es sich in den blühenden Garten, als den ich heute meine zumeist sehr glückliche Seele sehen darf.
Den Segen dieser Kraft gebe ich im Achtsamland weiter. Durch Seminare der Stille und Inspiration, durch wertevolle Produkte in unserem Hoflädchen oder Onlineshop, aber auch durch die 8Sam-Landsiedlungen, die gerade von unserem stets wachsenden tollen Team gegründet werden.
Mein intellektueller Werdegang ist unspektakulär. Schulen in Ludwigshafen und Mannheim, ein Leben im zubetonierten Trabantenstädtchen Oggersheim, das für mich Tristesse pur bedeutete.
Es folgte eine Sprachenschule und viele unterschiedliche Jobs in Büros und Innenräumen, die mich nie wirklich berührten. Arbeiten für Geld. Ohne Sinn, ohne ein Spüren von wirklicher Befriedigung. Hinterfragt hatte ich das nie, denn alle taten genau dasselbe. Das Leben begann eben erst nach Feierabend.
Hin und wieder hatte ich dann auch überlebenswichtige Lichtblicke durch den Ponyhof, den ich mit dem Fahrrad gut erreichen konnte und in dem ich meine erste große Tierliebe fand. Ein Pony namens Sandy, welches mich 36 Jahre lang begleiten sollte. Diese Pferdefreundin bestimmte in den nächsten Jahren auch mit, wohin die Reise ging. Ein Bauernhof musste her. Der passende Mann war gefunden, Kinder wurden geboren. Ziegen wurden zum Hof geholt und die Lebensreise als Biobäuerin begann. Eine kurze sehr glückliche Zeit begann. Das Geld war wenig, aber völlig egal. Die Kinder und ihre Eltern glücklich. Die Ziegen, der Hof, die Familie bestimmte den Alltag. Preise für den Käse wurden gewonnen, die Gastronomie und die Presse adelte unsere Produkte und alles war sinnvoll, gut und genau richtig.
Dann kamen die Krankheiten unserer Kinder. Viele und schwere. Zusätzlich brach das schwere, verdrängte Trauma meiner eigenen Kindheit auf. Das Leben war nun geprägt durch Krankenhaus, Angst, Hoffnung, Panik, völlige Verzweiflung und immer wieder neue Hoffnung, die Kinder nicht an den Tod zu verlieren. Diese Phase ging mehrere Jahre.
Wir haben überlebt. Alle. Unsere Ehe leider nicht. Aber unsere Freundschaft und das Wissen, eine Familie zu sein. Und ich fühle, meine Kinder und ich sind auch angekommen in Gottes guten Händen. Ich habe heute ein Vertrauen ins Leben, das bei meiner Geschichte nicht durch eigene Kraft möglich gewesen wäre. Heute nenne ich mich Christ, auch wenn ich die Form der diversen Kirchen nicht als meine eigene Form sehe. Christus allerdings ist mir in den schweren und den glücklichen folgenden Jahren ein guter Vertrauter geworden. Ein Vorbild, ein Weiser, ein Bruder und ja, Gottes Sohn.

Im Achtsamland findet nun alles zusammen. Die Werte, die ich durch den Glauben und gute Menschen kennenlernen durfte. Die Weisheit, zu der man im besten Fall durch Krisen findet. Die Kraft der Stille und Inspiration, der Mut und die Freiheit, die automatisch folgt wie auch die Einfachheit des Lebens und die Freude darüber. Dies alles umgeben von ästhetischen Momenten, Bauten oder der ureigenen Ästhetik der Schöpfung führt zum Genuss. Und dies sind die 8 Werte, oder auch 8 Samen des Achtsamlandes:
Entdecke die 8 Samen und Werte von Achtsamland (8SamenLand):
Durch STILLE kommen wir zur INSPIRATION.
Im MUT finden wir die FREIHEIT.
Durch die EINFACHHEIT finden wir zur FREUDE.
In der ÄSTHETIK liegt der GENUSS

Siehe dazu das Logo auf der Webseite von Claudia: https://achtsamland.de/

www.achtsamland.de
https://achtsamland.de/lebe-einfach-e-v/

Du möchtest dauerhaft Zugang
zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Gesund wohnen - bauen SEIN - Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

13 − 10 =